Der „Laufende Löwe“ – Marken, die man oft verwechselt

Silbermarken mit dem Löwen als Stadtmarke sieht man sehr oft auf alten europäischen Silberobjekten.

Der Löwe als beliebtes heraldisches Motiv ist das wohl am häufigsten anzutreffende Symbol in Stadtmarken. Braunschweig, Hannover, Brüssel, Leuwarden, Lyon, um nur ein paar Beispiele zu nennen, zeigen den Löwen in unterschiedlichen Konfigurationen (nach, rechts, nach links, steigend etc.) und mit verschiedenen Attributen in Ihrer „Silber-Stadtmarke“.

Buch-Stadtmarken

Für alle, die mehr darüber wissen möchten, empfehlen wir zur Identifizierung dieser ähnlichen und oft schwer zu unterscheidenden Marken das preiswerte, kleine Nachschlagewerk “Europäische Stadtmarken die Sie nicht verwechseln sollten“ von Helmut Seling und Helga Domdey-Knödler.

Marken mit dem „Laufenden Löwen“ finden Sie dort nicht, da sie keine Stadtmarken sind.













Das bekannteste Beispiel für die Marke mit dem „Laufenden Löwen“ ist der „Lion Passant“, die traditionsreiche englische Feingehaltsmarke, die seit 1544 auf englischen Silberobjekten den Silberfeingehalt von 925/1000, das sogenannte Sterlingsilber garantiert.

Wir haben diese Marke ausführlich in dem Beitrag „Englische Silbermarken – Die Silberpunzierung im Vereinigten Königreich“, dargestellt.


Hier noch einmal eine englische Markenreihe, wichtig – der Kopf des „Laufenden Löwen“ zeigt immer! nach links. Er wird ergänzt durch die Stadtmarke, den Jahresbuchstaben und in den meisten Fällen, die Meistermarke. Hier zwei Markenreihen- Beispiele mit der Stadt Birmingham, die als ihr Symbol den Anker trägt.

Englische-Markenreihe



Markenreihe-Birmingham

Als zweite Marke mit dem „Laufenden Löwen“ sei die niederländische Silber-Feingehaltsmarke genannt, die seit 1815 den Feingehalt auf holländischen Silberobjekten von 833/1000 garantiert. Wichtig, der „Laufende Löwe“ zeigt immer! nach rechts und wird ähnlich wie in England durch eine Distriktmarke, einen Jahresbuchstaben und auch meistens der Meistermarke, vervollständigt. Hier zwei Beispiele für eine niederländische Markenreihe.

niederlaendische-marken

Marken-Holland

Als drittes Beispiel zeigen wir Ihnen den „Laufenden Löwen“ als Manufakturmarke.

Neben anderen, kleineren amerikanischen Silbermanufakturen, die den Löwen in Ihren Firmenmarken führten, ist es vor allem die Firma Gorham, die neben Tiffany als die größte und bedeutendste Silbermanufaktur in den USA gilt, die den englischen „Lion Passant“ als Ihr Firmenzeichen gewählt hat.

Die Gorham-Marke zeigt neben einem „Laufenden Löwen“ noch zwei weitere Bezüge zu den englischen Silbermarken: Den Anker, in England die Stadtmarke für Birmingham, und das G für Gorham, das aber auch leicht mit den englischen G -Jahresbuchstaben zu verwechseln ist. Diese Bezüge waren bei der Gründung der Firma 1815 wohl durchaus gewollt, um das hochgeschätzte englische Silber zu imitieren. Außerdem wurde in den USA mit dem gleichen Silberfeingehalt 925/1000 dem Sterlingsilber gearbeitet. Am Anfang der Gorham Firmengeschichte zeigte daher auch der „Laufende Löwe“ wie in England nach links. Später – wahrscheinlich nach englischen Protesten- änderte Gorham die Laufrichtung seines Löwen im Firmenzeichen nach rechts. Anker und der Buchstabe G blieben jedoch unverändert. Ergänzt wurde die Firmenmarke jetzt immer durch den Schriftzug „Sterling“.

loewenmarke-gorham1Frühe Firmenmarke der Firma Gorham USA - sehr leicht zu verwechseln

Englische-Markenreihe

mit der englischen Markenreihe mit der Feingehaltsmarke  „Lion Passant, dem Anker für die Stadt Birmingham und G als Jahresbuchstaben.

Drei weitere Beispiele für die spätere Firmenmarke mit der geänderten Laufrichtung des Löwen und dem neuen Zusatz „Sterling“.

loewenmarke-gorham

Marken-Gorham-life

loewenmarke-gorham2

silbersuite-logo-k

Kerstin Fahrenson-Baaten
Auer Strasse 13
D - 85301 Schweitenkirchen
E-Mail: info@silbersuite.de
Tel.: +49 (0)8444 - 874
Fax: +49 (0)8444 - 918740