Leben mit Silber

Kornfeld4

Frühstück im Kornfeld - Silber ist auch hier dabei

Nein – mein Bett steht nicht im Kornfeld, aber hier und heute der Frühstückstisch! Ob das wohl stimmt, werden Sie sich fragen oder ist das nur wieder so eine Idee, mit der die Silbersuite ihr Silber in Szene setzt? Beides ist richtig! Wer die Silbersuite und mein Magazin schon eine Weile IMG 0036-abegleitet, weiß, dass es neben allgemeinen Themen und Wissenswertem rund um das Silber, auch immer wieder ganz persönliche Artikel gibt, die tatsächlich so oder sehr ähnlich sattgefunden haben: Der Besuch unserer Händlerfreundin in Südengland, das Picknick an der Amper, das Dinner im Strandkorb oder die Rallye mit Freunden. Das, was Sie im Magazin sehen, ist später natürlich nachgestellt, das Silber stammt dann aus dem Warenangebot oder den Neuzugängen der Silbersuite. Wahr sind die Geschichten dennoch. Und ja, ich möchte „mein" Silber in Szene setzten, raus aus der Neutralität des Lichtzeltes im Fotostudio, dahin wo, es hingehört – mitten in unser Leben. Nicht umsonst, heißt die PhilosophieTeekanne-London-1822-life der Silbersuite: Leben mit Silber. Dass das Silber dabei auch mal aus dem sicheren Umfeld der eigenen vier Wände getragen wird, ist meiner Liebe für Überraschungen und ungewöhnlichen Szenarien für Frühstück, Dinner und Co. geschuldet. Als Vorbild habe ich immer die englischen Picknicks oder geheimen Suppées vergangener Zeiten vor Augen, die auch an den ausgefallensten Orten auf Stil und Noblesse nie verzichteten. Und, wenn ich mir die persönliche Bemerkung erlauben darf, ich finde, es hält die Beziehung und auch die Liebe jung. Also, warum nicht mal ein Frühstück mit Silber im Kornfeld.

Es ist jetzt gut ein Jahr her. Mein Mann machte sich wie immer, schon früh zum morgendlichen Hundespaziergang auf. Die übliche Strecke: Von unserem Haus, entlang der Hopfengärten, durch den Wald, den Feldweg an den Wiesen und Feldern vorbei. Ich hatte am Vortag heimlich alles vorbereitet, gepackt und im Auto verstaut. Jetzt nur noch schnell Tee und Eier gekocht, Brötchen und Croissants aufgebacken - und los geht's. Ich fahre entgegengesetzt und komme schnell zu den Weizenfeldern, die sich umrahmt von Wald und Hopfengärten unweit unseres Hauses befinden. Der Tisch wird mitten im Feld aufgestellt (wir sind mit dem Bauern gut befreundet) und gedeckt, das Auto im Feldweg hinten dem Hopfen versteckt. Alles bereit?

Der Tee ist aus der modernen Thermoskanne in die alte Teekanne aus London von 1822 umgefüllt. Die Kanne wurde von dem Silberschmied Charles II Fox gefertigt, der zu seiner Zeit zu den berühmten Silberschmieden Londons zählte. Die Gestaltung und die meisterliche Fertigung der Kanne zeugen davon. Der Crest, das Familienwappen der ehemaligen Besitzer, der einst die Kanne zierte, ist schon ein wenig flach und verputzt, die  Teekanne ist viel benutzt und wohl auch viel geputzt worden, hat aber auch nach gut 200 Jahren nichts von Ihrem Charme eingebüßt. Die kleine Sahnekanne kommt ebenfalls aus London und wurde dort im Jahr 1783 gearbeitet. Eyecatcher auf dem Frühstückstisch ist sicherlich der prächtige Biedermeier-Brotkorb aus Kassel um 1820/30, der selbstverständlich auch als Obstkorb wunderbar aussehen kann. Auf Wurst und Käse habe ich –so ganz in der Natur - Marmeladentopf-detail1aabsichtlich verzichtet, die Eier aber sind auf dem Punkt, zum Pfeffern und Salzen, habe ich die englische Elfenbeinmühle von 1903 und zwei kleine Silberstreuer mitgenommen. Im Warenangebot finden Sie die beiden Streuer zusammenzusammen mit einem dritten als kleines Konvolut angeboten - zum Behalten und Verschenken. Auch der Toastständer ist ein englisches Silberkind und kommt aus Sheffield von 1904. Mein Mann war schon immer ein „Süßer" und so durfte die Marmelade auf dem Frühstückstisch nie fehlen. Als origineller Marmeladentopf hat es seit langer Zeit mal wieder ein versilbertes Stück – das erste in diesem Jahr – in die Silbersuite geschafft (übrigens, gut erkennbar an der blauen Schrift im Warenangebot). Der Porzellantopf hat zwei Kammern, der versilberte Deckel lässt sich nach rechts und links schieben, wird aber durch den Mittelknopf, der einen Steg nach unten hat, jeweils in der Mitte gestoppt und man kann ihn nur ganz entfernen, wenn der Knopf nach oben gedreht wird. Damit auch hier etwas Silber dabei ist, die zwei dänischen Silberlöffel von der Firma Cohr, gibt es gratis dazu.

Schon biegt Retriever Holli um die Ecke, der mich sofort gesehen hat. Etwas später folgen gemütlich Barnie, unser Jack Russel und mein Mann. Staunen, Freude und ein ganz wundervoller Morgen – Überraschung gelungen!

Kornfeld-quer

silbersuite-logo-k

Kerstin Fahrenson-Baaten
Auer Strasse 13
D - 85301 Schweitenkirchen
E-Mail: info@silbersuite.de
Tel.: +49 (0)8444 - 874
Fax: +49 (0)8444 - 918740