Marken, Meister, Techniken
 

Französische Silbermarken 1809 bis 1838

 

Aktuelle Beispiele aus unserem Warenangebot

Platte-Lyon

Lyon 1809/1819

Silberplatte/Teller

Silber 950

Meister L. Louis Galliot & Charlier

zum Angebot

 

Wie bereits vorgestellt, gab es in Frankreich nach der Revolution 1789 drei unterschiedliche Markenperioden. Hier die beiden Perioden 1809 bis 1819 und 1819 bis 1838. Wie in der ersten Periode 1798 bis 1809 blieben die 1797 eingeführten Meistermarken in Rautenform und die Unterscheidung zwischen der Hauptstadt Paris und den Departements, sowie die Zahlen 1 für den Silberfeingehalt 950 und 2 für den Feingehalt 800 erhalten. Auch die zusätzlichen Marken für die Steuerfreigabe blieben unverändert. Was sich veränderte: Bei der Unterscheidung von Paris und den Departements, die bis dahin mit gleichem Motiv aber der Zahl ( 1 oder 2)  rechts für Paris und links für die Departements dargestellt wurden, werden jetzt leicht unterschiedliche Motive des Hahnes und unterschiedliche Umrandungen

verwendet, siehe Abbildung unten.

Marken für den Zeitraum 1. November 1809 bis 15. August 1819

Hahn-950-Paris-1809 Hahn-950-Provinz-1809

Silberfeingehalt 950/1000

Herstellungsort Paris

Silberfeingehalt 950/1000

Herstellungsort Departements

Hahn-800-Paris-1809 Hahn-800-Provinz-1809

Silberfeingehalt 800/1000

Herstellungsort Paris

Silberfeingehalt 800/1000

Herstellungsort Departements

 

Die Steuerfreigabemarke für Paris wird ab 1809 mit einem eigenen Motiv ohne die Zahl 85 gestempelt.

Garantie- bzw. Steuerfreigabemarken 1. November 1809 bis 15. August 1819

 

Steuermarke-Paris-1809 Steuermarke-Provinz-1809

Steuerfreigabestempel Paris

Steuerfreigabestempel Departements

mit einer Zahl

hier 46 für das Departement Castelnaudary

 

 

Marken für den Zeitraum 16. August 1819 bis 9.Mai 1838

 

Kopf-950-Paris-1919 Kopf-950-Provinz-1819

Silberfeingehalt 950/1000

Herstellungsort Paris

Silberfeingehalt 950/1000

Herstellungsort Departements

Kopf-Paris-800-1918 Kopf-800-Provinz-1918

Silberfeingehalt 800/1000

Herstellungsort Paris

Silberfeingehalt 800/1000

Herstellungsort Departements

 

Garantie-bez. Steuerfreigabestempel 16. August 1819 bis 9.Mail 1838

Steuer-Paris-1819 Steuer-Provinz-1819

Steuerfreigabestempel Paris

Steuerfreigabestempel Departements

mit einer Zahl

hier 67 für das Departement Lyon

 

So trägt eine Silberarbeit in allen drei Stempelungsperioden immer 3 Marken:

  1. Die Meistermarke in Rautenform
  2. Den Feingehaltsstempel mit unterschiedlichen Motiven
  3. Den Garantie-bzw. Steuerfreigabestempel


Bei der Bestimmung des Herstellungsortes ist zu beachten, dass sich die Kennzahlen für die Departements in den drei Stempelungsperioden in vielen Fällen verändert haben.

So hatte z.B. Lyon bis 1809 die Kennzahl 80, von 1809 bis 1819 die Kennzahlt 85 und von 1819 bis 1838 die Kennzahl 67.

silbersuite-logo-k

Kerstin Fahrenson-Baaten
Auer Strasse 13
D - 85301 Schweitenkirchen
E-Mail: info@silbersuite.de
Tel.: +49 (0)8444 - 874
Fax: +49 (0)8444 - 918740