Hinweise für das Warenangebot

Vitrine am Messestand

MZ:
Die gebräuchliche Abkürzung für Meisterzeichen, das als Marke oder Schriftzug den herstellenden Silberschmied, bzw. die Silbermanufaktur dokumentiert.

Lot:
Feingehaltsbezeichnung für Silber in vielen europäischen Ländern bis zum Ende des 19. Jahrhundert. In Deutschland bis Ende 1887, in Österreich/Ungarn bis Ende 1866. 1 Lot entspricht 62,5/1000 Silberfeingehalt.

Übliche Feingehalte:

  • 12 Lot - 750/1000
  • 13 Lot - 812,5/1000
  • 14 Lot – 875/1000

Zolotniki:
Feingehaltsbezeichnung für Silber in Russland bis 1917. 1 Zolotniki entspricht 10,4/1000 Silberfeingehalt.

Üblicher Feingehalt waren 84 Zolotniki – 875/1000.
 

Sterling:
Feingehaltsbezeichnung für Silber 925/1000. In England dokumentiert durch die Marke eines nach links schreitenden Löwen, dem lion passant.
 

Vermeil:
(französisch-purpurrot) Bezeichnung für feuervergoldetes Silber, ein frühes Verfahren zum Vergolden, im Gegensatz zur späteren galvanischen Vergoldung.
 

  • Antiquitäten sind Einzelstücke, das Angebot ist freibleibend.
  • Unser Angebot wird laufend aktualisiert und erweitert.
  • Silberobjekte sind wegen der großen Reflektion schwierig zu fotografieren. Ränder, dunkle Flecken und Verfärbungen sind meist aufnahmebedingt und entsprechen nicht dem tatsächlichen Zustand.
  • Alle unsere Silberobjekte sind original und, wenn nötig, behutsam aufgearbeitet. Bedenken Sie jedoch: Antiquitäten sind viele Jahrzehnte oder auch mehrere Jahrhunderte in „Gebrauch“. Das hinterlässt Spuren. Das ist gut so – macht es doch den Charme, die Authentizität und die Schönheit dieser Objekte aus.

silbersuite-logo-k

Kerstin Fahrenson-Baaten
Auer Strasse 13
D - 85301 Schweitenkirchen
E-Mail: info@silbersuite.de
Tel.: +49 (0)8444 - 874
Fax: +49 (0)8444 - 918740